Puppe

  • Geburtsdatum: 01.01.2006 (Alter: 12)
  • Geschlecht: weiblich
  • Kastriert: Ja
  • Im Tierheim seit: 01.05.2016
  • ID: 138
Tagged

Unsere Puppe ist wirklich eine arme Hundedame. Sie hat sehr unter dem Verlust ihres Herrchens gelitten und es hat sie sehr viel Kraft gekostet, sich mit ihrer neuen Lebenssituation zurecht zu finden. Doch sie hat sich mitlerweile gut eingelebt, zeigt sich als extrem anhänglich und verschmust. Puppe wünscht sich einen ruhigen Haushalt ganz für sich, sie ist nicht an so viel Besuch und Trubel gewöhnt, auch kleine Kinder sind einfach schon zu viel für die Lady. Andere Hunde sowie Katzen sollten sich ebenfalls nicht im selben Haushalt befinden. Ansonsten ist Puppe aber alles Andere als eingerostet, den Gesundheitscheck hat sie super gemeistert, Blutwerte sind absolut top, sie ist sehr agil, geht auch wirklich noch ausgedehnt spazieren, ist dabei sehr brav an der Leine, spielt und tollt im Garten herum wie eine Junge. Gleichzeitig ist sie im Haus aber auch schon ruhiger und stellt nichts auf den Kopf 😉 wie es vl. ihre jüngeren Kollegen gerne machen. Beim Alleinebleiben leidet sie aber sehr, weshalb das noch langsam und in geringem Ausmaß mit ihr erarbeitet werden muss.

Puppe hat es wohl nicht immer leicht gehabt und reagiert daher in vielen Situationen ängstlich und unsicher. Sie sucht Menschen, die ausschließlich positiv mit ihr arbeiten, da sie wohl nicht immer nur Positives erlebt hat. Ihre neuen Menschen sollten viel Geduld und Ruhe mitbringen und Hundeerfahrung haben bzw. bereit sein sich einzulesen. Die Vergabe von Puppe erfolgt in Begleitung eines Trainers.

Ansprechperson:

Alice Pichler

Obfrau

Direkt zu erreichen Mo-So von 09:00 – 18:00 Uhr unter +43 676 6412875.