Vision

„Sei du die Veränderung, die du dir für die Welt wünscht“
Sehr  viele Jahre ist es nun her, seit ich diesen Ausspruch Mahatma Gandhis das erste Mal gehört habe und er hat mich wohl mehr als jeder andere inspiriert. Ich habe begonnen, mir Veränderungen nicht mehr zu erwünschen, sondern sie selbst zu schaffen. Mein Leben so auszurichten, dass anderen Lebewesen auf diesem Planeten möglichst wenig geschadet wird. Und ich habe begonnen alles mir Mögliche zu tun um Leid nachhaltig zu verringern. Jeder, der nun einwendet: „Aber die Anderen…“, dem sei die wunderschönste aller Geschichten ins Gedächtnis gerufen:
Nach einem ungewöhnlich heftigen Frühjahrssturm an der mexikanischen Küste machte sich ein alter Mann daran, am Strand die unzähligen an Land gespülten Seesterne ins Meer zurückzuwerfen. Das sah ein Strandbesucher und ging zu ihm. „Was tun Sie denn da?“ – „Ich versuche diesen Seesternen zu helfen“, antwortete der alte Mann. „Aber es wurden Zehntausende von ihnen an Land gespült. Da lohnt es sich nicht, eine Handvoll zurückzuwerfen“, wandte der Andere ein. „Für diese Handvoll schon“ erwiderte der alte Mann während er einen weiteren Seestern ins Wasser warf. (Autor unbekannt)
Die Vision unseres Vereins besteht darin die Welt zu verändern, sodass keinem Lebewesen mehr Leid zugefügt wird. Die Menschen, als rationale Wesen, sollen verstehen, dass und wie sie ohne anderen Leid zuzufügen leben können.